Psychologische Therapie von Panikattacken, Angststörungen, Phobien

Behandlung von Ängsten und Panikattacken
Durch die Behandlung von Angststörungenen, Phobien, Panikattacken wieder befreit leben! Foto: fotolia

 

Sie wollen

  • sich mit Ihrer Angst verstanden fühlen
  • sich von lähmenden Ängsten oder Phobien befreien
  • das Leben wieder in vollen Zügen genießen können?

Die moderne psychologische Therapie bietet wissenschaftlich fundierte Methoden mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auf Therapieerfolg! Mit Vertrauen, Mut und etwas Geduld kann so Schritt für Schritt eine deutliche Besserung bei Angststörungen, Panikattacken oder Phobien eintreten.

Was passiert bei Panikattacken?

Panikattacken kommen überraschend. Kontrollverlust ist die Folge. Das Gefühl, den Körper nicht mehr unter Kontrolle zu haben macht Angst. Viele können sich die plötzlich auftretenden Symptome von feuchten Händen, Herzrasen oder Schwindel nicht erklären.
Die gute Nachricht: Panikattacken sind sehr gut behandelbar! Sie bekommen hilfreiche Werkzeuge, sodass das Gefühl der Ohnmacht schon bald vom Gefühl der Kontrolle ersetzt wird.

Wie sieht Hilfe bei Panikattacken und Angststörungen aus?

"Nur wer Angst verspüren kann, kann auch Mut beweisen." Dalai Lama

Dieses Zitat zeigt einerseits, dass Angst wichtig und sinnvoll ist. Andererseits zeigt es den Lösungsweg bei Angststörungen auf: es geht darum, letztlich den Mut zu finden, sich der Angst zu stellen. Nur so kann Angst bewältigt werden. In der Therapie finden wir Mittel und Wege, damit das, was Sie sich vielleicht jetzt noch nicht vorstellen können, möglich wird:

In der psychologischen Therapie nähern Sie sich in Ruhe diesem Thema. Gemeinsam sorgen wir erst für die sogenannte Stabilisierung mittels Entspannungsverfahren. In einem geschützten Rahmen darüber reden schafft erste Erleichterung. Sie lernen, Ihre Grundanspannung zu senken und werden achtsamer im Umgang mit Herausforderungen.
In weiterer Folge setzen wir uns mit den konkreten Herausforderungen, die zu Stress und Panik führen auseinander. Ziel ist es, sich voll und ganz von der Angst zu befreien, sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren können, ganz frei von Angst, mit einem guten Gefühl im Bauch und einem Lächeln auf dem Gesicht.

Als Psychologe lege ich Wert auf einen sehr vertrauten Rahmen. Einen Rahmen, der Ihnen die Möglichkeit bietet, sich so rasch wie möglich von Ihrem Leid zu befreien.

Sie wollen einen Termin? Kontaktieren Sie mich für ein Erstgespräch! Ich freue mich, Sie als Psychologe begleiten zu dürfen.

Download
10 Schritte im Umgang mit Panik und Ängsten
In diesen 10 Punkten wird ersichtlich, was zu tun ist, um Ängste zu lindern.
Panik_Ängste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 355.2 KB