Tip 3 Gähnen

Tip 3: Gähnen am Arbeitsplatz


Uriges Gähnen belebt und vertieft die Atmung. Es erfrischt, regt an und durchblutet das Gehirn gründlich.
Gähnen - eine Urform der Tiefatmung - lindert Nervosität, Lampenfieber und Prüfungsangst, Rastlosigkeit, Herzjagen, Schlafstörungen und Kopfschmerzen.

Wenn unsere Atmung verflacht und versandet, zwingt uns die Natur - durch ein Zusammenziehen des Zwerchfells mit aller Gewalt - zum Gähnen. Das bewirkt einen kraftvollen Luftaustausch. Eine sich steigernde, gedehnte Einatmung sorgt für Sauerstoff-Nachschub.
Erlauben Sie sich zu gähnen.
Führen Sie genussvolles Gähnen bewusst herbei und lassen Sie sich dadurch von erneuerndem Tiefatem erfüllen.

Ausführung: lassen Sie den Unterkiefer fallen und atmen Sie tief durch den geöffneten Mund ein. Dadurch wird der Gähnreflex sofort ausgelöst ☺

Kommentar schreiben

Kommentare: 0